Heizlastberechnung

Heizlastberechnung 2017-05-19T12:39:16+00:00

Was ist die Heizlastberechnung?

Rechenverfahren, das angibt, wieviel Wärme einem Raum bzw. einem Gebäude zuzuführen ist, um eine bestimmte Temperatur aufrecht zu erhalten. Die Heizlastberechnung ist unbedingt notwendig, um die Heizungsanlage richtig planen zu können.

Ist der Kessel zu klein dimensioniert, wird das Haus praktisch nie wirklich warm, auch wenn die Heizung 24 Stunden am Tag durchlaufen würde – von den resultierenden Heizkosten ganz zu schweigen.

Ist der Wärmeerzeuger überdimensioniert, wird das Gebäude zwar durchaus warm, aber die Anlagentechnik benötigt eine viel zu hohe Taktung was wiederum zu Störungen und zu erheblichen Effizienzverlusten führen wird.

Übrigens: Heizlast (DIN EN 12831) sollte man nicht mit dem Heizwärmebedarf der EnEV verwechseln. Erstere beschreibt die Leistung eines Kessels, letzterer gibt die geleistete Arbeit in Kilowattstunden pro Jahr und m² (kWh/m² a).