Energieberater – was macht der eigentlich alles?

Energieberater/Energie-Effizienz-Experten ermitteln einen planvollen und günstigen Energieeinsatz in Privathaushalten, Institutionen und Unternehmen. Als Energieberater erarbeiten Sie ein individuelles Energiekonzept für Ihre Kunden und zeigen Möglichkeiten auf, wie diese Energie effizient nutzen und einsparen können. Dabei beraten Sie Ihre Kunden auch zum Einsatz alternativer Energieträger bei Neubau, Modernisierung, Sanierung oder gewerblichen Investitionsvorhaben.

Sie erstellen einen #Sanierungsplan mit verschiedenen Möglichkeiten der energetischen Sanierung (Wärmedämmung)

Energie-Effizienz-Experten/-innen können beispielsweise in folgenden Bereichen beratend tätig werden:

  • Anlagentechnik (Heizungstechnik, Trinkwasserinstallation),
  • Gebäudehülle (hier u.a. bei der Dämmung),
  • regenerative Energien wie Solarthermie,
  • Photovoltaik,
  • Wind- und Wasserkraftanlagen sowie Wärmepumpen und Regenwassernutzung.

Energieberater sollten ein technisches und wirtschaftliches Verständnis haben. Kundenorientiertes Beraten gehört ebenfalls dazu.

Neben dem technischen Know-how muss der Energie-Effizienz-Experte auch die aktuelle Gesetzeslage kennen. So gehört es zum Berufsprofil, die neuesten Verordnungen und Förderprogramme zu kennen und vermitteln zu können.

Insgesamt erfordert diese Tätigkeit gute kommunikative Fähigkeiten, um Kunden die fachlichen Informationen verständlich vermitteln zu können.

Aufgabengebiete:

  • Beurteilung der vorhandenen Bausubstanz und Anlagentechnik
  • Erkennen und Bewerten von vorhandenen Baustoffen und Baumaterialien in Wohngebäuden
  • Erkennen und Bewerten von vorhandenen Anlagentechniken in Wohngebäuden
  • notwendige Datenerfassung vor Ort zur Berechnung des Energiebedarfs

Erstellung eines Sanierungsfahrplanes

  • Baubegleitung
  • Wärmedämmung etc.
  • Barrierefreies Bauen

Wärme- und Energiebilanz für Wohngebäude

  • Grundlagen der Bauphysik und des Feuchtigkeitsschutzes
  • Erstellung von Wärme- und Energiebilanzen – bedarfsorientierter Energieausweis
  • Erstellung von Energiekennwerten – verbrauchsorientierter Energieausweis

Gesetzliche Grundlagen und Vorschriften

  • EnEV 2009
  • DIN 4108 und DIN 4701
  • EWärmeG

Anlagentechnik

  • vorhandene Anlagentechnik richtig bewerten
  • Erneuerbare Energien (Solaranlage, Wärmepumpe, Pelletsheizung usw.)
  • Kraft-Wärme-Kopplung

Wirtschaftlichkeit

  • mögliche Förderungen und deren Anforderungen bei der KfW, L-Bank, Dena, usw.
  • verschiedene Arten der Finanzierung und deren Darlehensformen
  • Kommunikation und Methodik
  • Präsentationstechniken
  • Darstellung eines Energieberichtes und dessen wesentlichen Inhalte
  • Thermografie

Das wollen wir Ihnen bieten, unabhängig und professionell !

Rufen Sie uns an!
EGB-B.de
Daniel Schneider

Telefon 07221 80 35 300

2018-02-19T14:26:08+00:00